Anerkennung für Reinigungskräfte

Seit 2017 bin ich nun selbstständig in der Gebäudereinigung. Wobei ich immer wieder viele Privathaushalte dazu bekommen habe. Leider lassen sich nicht viele Firmen finden oder selbständige finden, die im Privathaushalte reinigen wollen. Ja auch ich habe Probleme gute Mitarbeiter zu finden, denen ich einen sicheren Arbeitsplatz anbieten kann. Die Nachfrage ist sehr groß und die Aufgabenpalette ist sehr breit.

Wir werden als Putzfrauen, Putzengel, Reinigungskräfte oder Putzfee genannt. Wobei mir das Wort putzen immer wieder sehr negativ behaftet ist und auch so in der Gesellschaft auch leider negativen Touch hat. Ich bevorzuge Reinigungskräfte oder Raumpfleger. Wobei wir als Fachkräfte eine Reinigung durchführen und nicht putzen. Ist zwar ein blödes Beispiel aber wir gehen zum Zahnarzt weil wir die Zähne fachlich reinigen lassen wollen weil putzen tue ich mir die ja auch zu Hause. Also was ist bei uns anders. Ich komme mit einer Menge Erfahrung und Fortbildungen zu den Kunden. Ich weiß, wie ich mit Reinigungsmittel umzugehen habe und wo ich aufpassen muss. Jeder Boden ist unterschiedlich zu behandeln und zu pflegen. Im Haushalt sehen wir immer verschiedene Verschmutzungs- zustände, die auch unterschiedlich behandelt werden müssen. Dabei habe ich Kunden von ganz einfach bist du sehr luxuriös.

Mitarbeiter zu finden in diesem Bereich ist schwer. Man merkt, dass die Leute diesen Job nur annehmen, weil sie nichts anderes gefunden haben. Wobei ich das ganz anders sehe. Ich brauche Mitarbeiter mit Erfahrung oder Mitarbeiter, denen ich noch viel zeigen kann und Schulen kann. In der Reinigung ist ein sehr großes Potenzial und nicht von ungefähr ist die Reinigung entweder eine Ausbildung von drei Jahren als Gebäudereiniger oder als Hauswirtschaftskraft auch mit einer Ausbildung von drei Jahren. Ich habe eine hauswirtschaftliche Ausbildung hinter mir und kann natürlich auf den Knopf auf von damals zurückgreifen. Gerade bei uns entwickelt sich sehr viel. Wir werden moderner und haben dementsprechend auch immer moderneres Equipment. Dazu kommt immer neue Technik und den Haus Staubsaug-Roboter hinterher saugen. Werden die Häuser moderner muss auch die Reinigungskraft schauen wie sie mit diesen Gegebenheiten klarkommt.

Reinigungskräfte machen einen sehr guten und anspruchsvollen Job. Wir kommen in die Büros und es ist alles sauber wir kommen auf die Toilette und es ist alles sauber. Wir kommen nach Hause und ist alles sauber. Dazu kommt dass spezielle Reinigungen das richtige Wissen fehlt oder in einer bestimmten Zeit einfach nicht zu machen ist. Zudem reinigen wir in einer kürzeren Zeit als wie Laien.

Gute Verdienstmöglichkeiten sind für Mitarbeiter möglich sowie von unsererseits gute Anerkennung. Leider mangelt es in der Gesellschaft immer noch um Anerkennung. Reinigungskräfte sieht man nicht, wenn ich im Büro komme dann ist alles sauber. Leider macht man sich auch keine Gedanken darüber, wer das sauber gemacht hat und dass man sich nicht auf eine dreckige Kloschüssel setzen muss. Dann werden zu Zeiten gereinigt wo andere schon Feierabend haben.

Leider gehen auf jeder Aspekte in der Reinigung unter. Wie wichtig eigentlich Reinigung ist für unsere Gesellschaft. Auch bei Corona ist das untergegangen. Leider hat man nicht viel von der Reinigung in den Medien gehört was sehr ärgerlich ist. Auch ärgerlich ist es, wenn die Kunden extra den Dreck da lassen. Und sich denken das macht die Putze schon weg.

Oftmals brauchen wir chemische und physikalische Grundkenntnisse. Was müssen uns auch mit pH-Werten auskennen, damit wir entscheiden können welche Reinigungsmittel wir nehmen. PH Werte bestimmen die pflege der Fußböden.. Ein Schaden ist mit einem falschen Mittel schnell entstanden. Der Umgang mit den richtigen Geräten und Maschinen ist auch wichtig. außerdem brauchen wir mathematische Grundkenntnisse und müssen Bauzeichnungen lesen können.

Gerade im Klimawandel achten wir sehr darauf, dass wir auch Reinigungsmittel nehmen, die nicht der Umwelt schaden. Auch ein Gemeinwohl und in der Ökonomie ist es uns wichtig, dass wir den Umweltschutz sehr ernst nehmen. Wir fahren deshalb mit einem Lastenfahrrad und achten auch darauf, dass wir die Wege mit einem Elektroauto zurücklegen. Kurze Transportwege sind uns da genauso wichtig, wie mit dem Kunden abzusprechen, wann wir reinigen können oder dann, dass wir reinigen können, damit die Wege zwischen den Kunden kürzer sind.

Reinigen macht sehr viel Spaß und wir bringen einen Mehrwert für die Gesellschaft. Wer möchte nicht auch Sauberkeit und Hygiene bei sich zu Hause und im Betrieb haben? Wir nehmen einfach die Arbeit zu Hause ab und reinigen fachlich die Wohnung oder Haus. In dieser Zeit kann der Kunde sich um andere Sachen kümmern wie Familie oder Job.

Ich hoffe, dass ich bei diesem Beitrag ein bisschen dazu bei geholfen habe das Verständnis für Reinigungsfirmen und Reinigungskräfte gewonnen zu haben.

Stefan Bartenbach
Dienstleistungen Stefan Bartenbach

https://www.haushaltfrei.com/